Trinkwassererwärmung - Frischwassertechnik
Trinkwassererwärmung - Frischwassertechnik
Trinkwassererwärmung - Frischwassertechnik
Trinkwassererwärmung - Frischwassertechnik

Trinkwassererwärmung

Hygienische Frischwassererzeugung mit hoher Effizienz

Hygiene in der Trinkwassererwärmung bzw. im Frischwasser ist präsenter denn je. Denn die größte Gefahr der Verunreinigung von Wasser sind „stehende“ Vorräte an Warmwasser, wie sie früher bzw. auch heute noch in Boilern vorkommen. Wird, wie zum Beispiel in alten Boilern üblich, das Frischwasser als Wärmespeicher genutzt, dann entsteht im Bodenbereich des Boilers ein unsichtbares Feuchtbiotop, das niemand gern im Haus haben möchte. Der ideale Ort für Bakterien, wie die lebensgefährlichen Legionellen, oder für die unterschiedlichsten Pilze, die ebenfalls gesundheitsschädlich sein können. Wärmetauschersysteme, die vom Prinzip wie ein Durchlauferhitzer funktionieren, lösen dieses Problem und sind die optimale Lösung für eine hygienische Trinkwassererwärmung.

Ebenso wie bei der Schichtspeichertechnik setzt ratiotherm daher bereits seit Jahrzehnten auf eigens entwickelte Frischwassersysteme. Hierbei ist es egal ob das Einfamilienhaus oder größere Objekte, wie z. B. Hotels, mit frischen Warmwasser versorgt werden müssen, jeder Anwendungsfall ist realisierbar. Wir bieten für zentrale – und dezentrale Warmwasseraufbereitung optimale Lösungen.

Überzeugen Sie sich davon:

Unsere bewährten Produkte aus diesem Bereich

Zentrale Warmwasserbereitung:

Wenn alle Warmwasser-Entnahmestellen eines Gebäudes an ein gemeinsames Netz angeschlossen und über einen oder mehrere Warmwasser Erzeuger versorgt werden, spricht man von einer zentralen Warmwasserbereitung. Zur Wassererwärmung kommen Speicher-, Durchfluss- und Speicherladesysteme zum Einsatz. Die Beheizung des Wassers erfolgt mittelbar, d.h. die Wärmeenergie wird über einen Wärmeträger an das Trinkwasser abgegeben. Betrieben werden die Anlagen mit Gas, Strom, Fernwärme, Wärmepumpen, erneuerbaren Energien oder beliebiger Kombinationen dieser Energiequellen.

ratiotherm setzt hier konsequent auf Effizienz und die Vorteile von zentralen Durchflusssystemen. Hier besteht der Inhalt des Wärmespeichers ausschließlich aus Heizungswasser und die für die Trinkwasser-Erwärmung nötige Energie wird über einen Wärmetauscher im Moment des Verbrauchs bereitgestellt.

Dezentrale Warmwasserbereitung:

Zu den Bereichen der dezentralen Trinkwasser Erwärmung gehören neben den elektrisch betriebenen Boiler-Lösungen auch Wohnungsstationen. Durch diese fließt Heizungswasser und die pro Wohneinheit installierte Station verteilt die Wärme bedarfsgerecht auf Raumheizung und Warmwasser Erzeugung. Dieses System bietet auch einige Vorteile bei der Installation, beispielsweise sind keine separaten Leitungen für die Trinkwasserversorgung innerhalb des Gebäudes zu verlegen, das spart Kosten. In einigen Anwendungsfällen ist auch die vorgeschrieben Hygienisierung nicht unbedingt notwendig, dies erhöht die Effizienz der dezentralen Frischwasseraufbereitung und spart Energie

Die vom Prinzip her sinnvollste Lösung für eine hygienische Trinkwassererwärmung ist ein Durchlauferhitzer. Er stellt warmes Wasser genau dann bereit, wenn es gebraucht wird. Dabei fließt kaltes Wasser durch Rohrleitungen, wird in diesen erwärmt und dann über den Wasserhahn abgegeben. Kleine, kompakte Geräte, die üblicherweise direkt in der Küche oder im Bad installiert und mit Strom betrieben werden, erfüllen diese Aufgabe gut. Allerdings haben sie den Nachteil, dass sie eine hohe Energiezufuhr benötigen und dementsprechend die Verbrauchskosten erhöhen.

Hier hilft ein System, das z. B. auch mit einer Solaranlage betrieben werden kann, und einem Schicht- oder Pufferpseicher für die Heizungsanlage mit Trinkwassererwärmer. Bei einer Anforderung für warmes Trinkwasser wird dieses über einen Wärmetauscher im Durchflussprinzip erwärmt. Es wird also bereits vorhandene, im Idealfall kostenlos von der Sonne erzeugte Wärme genutzt, statt diese erst - wie in den Kompaktgeräten - mit teurem Strom zu erzeugen.

Gleichzeitig bleiben alle Anforderungen an die Hygiene gewährleistet, weil das kalte Wasser erst bei Bedarf und nur in der Menge erwärmt wird, die gerade benötigt wird. Bei leistungsfähigen, modernen Trinkwassererwärmern lässt sich zudem die Durchflussmenge stufenlos regeln. Außerdem bieten sie die Möglichkeit der Kaskadierung, so dass mehrere dieser Systeme zu einer Einheit zusammengefasst werden können und sich auch für Großverbraucher eignen.

Sie möchten direkt mit uns in Kontakt treten und sich persönlich beraten lassen:

Rufen Sie uns an unter:
+49 8422 - 9977-0
Oder finden Sie hier einen Ansprechpartner:
Ansprechpartner finden