Wasser-Wärmepumpe WP Max-W und WP Max-S

Wasser-Wärmepumpen

Zur effizienten Nutzung von Grundwasser oder Sole

Die unterirdischen Grundwasservorkommen nutzen dem Menschen schon immer für die Gewinnung von Trinkwasser. Doch Grundwasser lässt sich noch für viel mehr als nur zum trinken, duschen und Garten bewässern nutzen. Eine Grundwasser Wärmepumpe nutzt dieses Wasser zur regenerativen Beheizung von Gebäuden, sowie zur Trinkassererwärmung. Der Grund dafür ist die relativ konstante Temperatur der oberflächennahen Grundwasservorkommen, die nur geringen jahreszeitlichen Temperaturschwankungen unterlegen ist. Um gerade einmal ein Grad Celsius beeinflussen Lufttemperatur und Sonneneinstrahlung das Grundwasser, sodass es eine konstante Temperatur von durchschnittlich 8 bis 12 Grad Celsius aufweist – ein idealer Wärmespeicher, den die Wärmepumpe anzapft.

Alternativ zur Grundwasser Nutzung stellt auch das Erdreich ein ganz wunderbaren Wärmespeicher dar. Sonnenstrahlung, Regen und Witterungseinflüsse, aber auch natürlich Zersetzungsprozesse werden vom Erdboden gespeichert. Zur Nutzung dieser Energie kann ein frosttief vergrabener Erdkollektor zum Einsatz kommen, bei geringeren zur Verfügung stehenden Flächen kann auch eine Sondenbohrung erfolgen. Die in diesem Bereich der Erdkruste vorherrschenden konstanten 7 bis 12 Grad Celsius reichen völlig aus, um durch Sole und den Einsatz einer Sole Wärmepumpe das Temperaturniveau so zu erhöhen, dass es sich für Heizzwecke eignet.

Unsere Produkte aus diesem Bereich:

Sie möchten direkt mit uns in Kontakt treten und sich persönlich beraten lassen:

Rufen Sie uns an unter:
+49 8422 - 9977-0
Oder finden Sie hier einen Ansprechpartner:
Ansprechpartner finden