Systemtechnik für den Wohnungsbau
Wärmeversorgung eines Altenheims (2016)

Unser Projektpartner sollte ein Energiekonzept für einAltenheim erstellen, um signifikant Energiekosten zu sparen. Der Bedarf lag bei ca. ca. 600.000 kWh Wärme, es gab in dem immer wieder erweiterten Gebäudekomplex drei autark arbeitende Heizzentralen.

  • Erfahren Sie mehr

    Auf der Wärmeseite wurde ein BHKW zur Deckung der Grundlast eingesetzt, ein Gasbrennwertgerät deckt die Spitzenlast in der Heizzentrale. Die Wärme wird in 3 Schichtenspeicher mit insgesamt 6.000 L  Fassungsvermögen verteilt, wobei einer der Speicher in einem separaten Gebäude über eine 70m lange Fernwärmeleitung aus dem größten der 3 Schichtspeicher direkt versorgt wird. Zur hygienischen und effizienten Frischwassererzeugung kommen an jedem der Speicher entsprechend ein- oder zweistufige Trinkwassererwärmer aus dem Hause ratiotherm zum Einsatz. In jedem Gebäudekomplex sorgt ein eigener Zentralregler für die Steuerung der Anlagenkomponenten – die Kommunikation untereinander ist über einen Bus geregelt.

Sie möchten direkt mit uns in Kontakt treten und sich persönlich beraten lassen:

Rufen Sie uns an unter:
+49 8422 - 9977-0
Oder finden Sie hier einen Ansprechpartner:
Ansprechpartner finden

Best Practice

Weitere Referenzen aus anderen Bereichen