Systemtechnik für den Wohnungsbau
Mehrfamilienhaus in Traunstein (2014)

Aufgabenstellung war die Umstellung der Wärmeerzeugung eines Mehrfamilienhauses auf einen möglichst großen Anteil Erneuerbare Energien. Der bestehende Gaskessel soll im zukünftigen System als reiner Spitzenlastkessel arbeiten.

  • Erfahren Sie mehr

    Die Grundlast übernimmt eine Hybrid-Wärmepumpe WP-Max. Dieser Typ Wärmepumpe ist in der Lage, Niedertemperatur Wärme (Tagesrandlage oder Schlechtwetter) aus solarthermischer Erzeugung in die Wärmepumpe zu überführen und die Arbeitszahl und somit die Effizienz dieser zu erhöhen. Zu diesem Zweck wurden im Zuge der Sanierungsmaßnahme Solarthermie Kollektoren in die Fassade des Gebäudes integriert. In den Sommermonaten läuft die Trinkwassererwärmung weitestgehend über Sonnenenergie und wird von der Wärmepumpe unterstützt.  Im Winterhalbjahr wird durch die Kollektoren und den Hybrid-Effekt der Wärmepumpe eine Unterstützung der Heizung erreichen. Die gesamte Erzeugung wird durch den ratiotherm Zentralregler kontrolliert und gesteuert.

Sie möchten direkt mit uns in Kontakt treten und sich persönlich beraten lassen:

Rufen Sie uns an unter:
+49 8422 - 9977-0
Oder finden Sie hier einen Ansprechpartner:
Ansprechpartner finden

Best Practice

Weitere Referenzen aus anderen Bereichen