Systemtechnik für Quartiere
Wärmeversorgung in Oberviechtach (2017)

In der im Bayerischen Wald gelegenen Ortschaft Oberviechtach wurde 2017 ein Nahwärmenetz realisiert. Dieses versorgt einige Mehrfamilienhäuser, Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften in einem Neubaugebiet und zusätzlich noch einige in der Nähe befindliche Bestandsgebäude, sowie Bauhof und die Freiwillige Feuerwehr. Das Netz wurde als Kaltnetz geplant und ausgeführt.

  • Mehr erfahren

    Als Wärmeerzeuger in den Sommermonaten steht eine große Solaranlage zur Verfügung. Diese versorgt das Netz während den Sommermonaten mit 20 – 40°C warmen Wasser. Das für die Wohnbebauung erforderliche Temperaturniveau wird über dezentral in den Häusern installierte Wärmepumpen mit integrierten Übergabestationen bereitgestellt. Die für die Winterzeit erforderliche Wärme wird über eine in der Heizzentrale integrierte Hackschnitzelheizung realisiert. Während dieser Zeit läuft das Netz auf einem Temperaturniveau von 60-70°C, die Wärmepumpen sind deaktiviert und nur die integrierten klassischen Fernwärme Übergabestationen übergeben die Wärme an die Gebäude. Übergeordnet arbeitet die SiMon Leitsoftware als Energiemanagment-System und überwacht Erzeugung und Verbrauch aus der Heizzentrale heraus.   

Sie möchten direkt mit uns in Kontakt treten und sich persönlich beraten lassen:

Rufen Sie uns an unter:
+49 8422 - 9977-0
Oder finden Sie hier einen Ansprechpartner:
Ansprechpartner finden

Best Practice

Weitere Referenzen aus anderen Bereichen